Vergangene Veranstaltungen (Auswahl)

START Faculty Club Dinner

PEP Business Plan Projektseminar                                              28. und 29. November 2016 in Köln: 

FLYER - PEP Veranstaltungsprogramm für Köln / Bonn / Jülich
PEP_Flyer_BPPS Köln.pdf
PDF-Dokument [419.9 KB]

PEP Opportunity Recognition and Creation Seminar           10. und 11. November 2016 in Hannover: 

FLYER - PEP Veranstaltungsprogramm für Göttingen/ Hannover
PEP_Flyer_ORC.pdf
PDF-Dokument [474.0 KB]

PEP Entrepreneurship Exkursion - NRW -                               26. und 27. Oktober 2016 im Raum Köln / Bonn / Aachen / Düsseldorf: 

Flyer PEP Entrepreneurship Exkursion
PEP_Flyer_NRW Exkursion_neu.pdf
PDF-Dokument [523.0 KB]

PEP Business Plan Projektseminar                                          19. und 20. Oktober 2016 in Magdeburg: 

FLYER - PEP Veranstaltungsprogramm für Magdeburg / Halle
PEP_Flyer_BPPS Magdeburg.pdf
PDF-Dokument [481.2 KB]

PEP Veranstaltungsprogramm Juni-August 2016 im Raum Braunschweig, Göttingen und Hannover: 

FLYER - PEP Veranstaltungsprogramm für Braunschweig, Göttingen und Hannover 1. Halbjahr 2016
PEP Veranstaltungen_Flyer_Göttingen-Hann[...]
PDF-Dokument [516.8 KB]

PEP Veranstaltungsprogramm 1. Halbjahr 2016 in Köln, Bonn und Jülich:

FLYER - PEP Veranstaltungsprogramm für Köln, Bonn, Jülich, 1. Halbjahr 2016
PEP_Veranstaltungen_2016_1.HJ_Köln_Bonn_[...]
PDF-Dokument [690.9 KB]

      PEP - From Science to Solutions

Get-together des High-Tech Gründer- und Wirtschaftsnetzwerks (in Köln, Magdeburg und Hannover)

( Bitte beachten, V e r g a n g e n e   V E R A N S T A L T U N G )

6. Oktober 2015, 10:30 – 12:30 Uhr, Rotonda Business-Club in Köln

7. Oktober 2015, 10:30 – 12:45 Uhr, Experimentelle Fabrik in Magdeburg

8. Oktober 2015, 10:30 – 12:30 Uhr, TWINCORE in Hannover

 

Treffen Sie wertvolle Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft und dem PEP Promotorenprogramm. Programminhalte:

 

Ergebnisse und Erfahrungen des PEP Programms am Beispiel

Helmholtz-Gemeinschaft und Max-Planck-Gesellschaft

-

PEP als Schnittstelle und Katalysator für

wissenschaftliche Ausgründungen aus Forschungseinrichtungen

-

Stärkung der regionalen Entrepreneurship Ecosysteme im PEP Verbund 

In den vergangenen drei Jahren hat das PEP Promotorenprogramm durch Förderung des Bundesministeriums für Bildung und Forschung neue Impulse für Ausgründungen aus der Wissenschaft gesetzt. Unsere Motivation ist es, als Bindeglied zwischen Forschung und Wirtschaft gezielt High-Tech Gründungen von Professoren und Wissenschaftlern ausgewählter Institute zu unterstützen und mit erfolgsrelevanten Netzwerkpartnern zusammenzuführen. Die Stärkung und der Ausbau eines qualifizierten Entrepreneurship Ecosystems sind dafür unerlässlich.

Aus diesem Anlass laden wir engagierte Gründer und Unternehmer, Netzwerkpartner sowie Gründungsinteressierte zu unserem Get-together ein. Die Veranstaltung bietet Ihnen Kurzvorträge ausgewählter Referenten sowie die Gelegenheit, das PEP Team kennenzulernen und sich mit Mitgliedern des Entrepreneurship Ecosystems auszutauschen.

Programm: Get-together in Köln, Magdeburg, Hannover

Das Get-together bietet die Möglichekeit, Referenten der Organisationen hannoverimpuls GmbH (Wirtschaftsförderungsgesellschaft der Landeshauptstadt und Region Hannover), KPMG AG (Internationale Wirtschaftsprüfungsgesellschaft), LSI Sachsen (Life-Science-Inkubator), Investitionsbank Sachsen-Anhalt (Finanzierungs- und Förderbank im Landesauftrag), IP Gloves GbR (Life Science Start-up), Osborne Clarke (Internationale Rechtsanwaltskanzlei), Startplatz (Startup-Inkubator in Köln und Düsseldorf), sowie die Mitglieder des Entrepreneurship Ecosystems und das PEP Team zu treffen. 

 

Das Programm der jeweiligen Get-together Veranstaltung entnehmen Sie bitte der Anlage:

Programm: Get-Together, am 06.10.2015 in Köln (10:30-12:30)
PEP Get-together_Programm_Köln.pdf
PDF-Dokument [655.6 KB]
Programm: Get-Together, am 08.10.2015 in Hannover (10:30-12:30)
PEP Get-together_Programm_Hannover.pdf
PDF-Dokument [694.2 KB]
Programm: Get-Together, am 07.10.2015 in Magdeburg (10:30-12:45)
PEP Get-together_Programm_Magdeburg.pdf
PDF-Dokument [663.9 KB]

Das PEP Promotorenprogramm lädt herzlich ein:

 

 

PEP Vortragsreihe

“Gründer- und Unternehmerprofile”

 

mit

 

Herrn Rainer Krug

Head of Global Shared Service Center – SMA Solar Technology AG

 

„Die Entwicklung der SMA AG“

 

inkl. kurzer Betriebsbesichtigung eines Fertigungsbereichs

 

Moderator:       Prof. Dr. Klaus Nathusius

Koordinator PEP Promotorenprogramm

Datum:                27. November 2014, 16:00 – 18:00 Uhr

Ort:                      SMA Solar Technology AG

Sonnenallee 1, 34266 Niestetal

 

Teilnehmer:     Professor/innen, leitende Mitarbeiter, wissenschaftliche Mitarbeiter und Gäste aus dem Entrepreneurship Ecosystem sind herzlich willkommen.      

 

Die Teilnahme ist kostenfrei!

Kurzvita des Referenten:

Rainer Krug hat bei der SMA Solar Technology AG in Niestetal die Aufgabe des Head of Global Shared Service Center (GSSC). Hierbei obliegt ihm die Verantwortung für SMA’s Global Shared Service Center in Europa, Naher Osten, Afrika, Amerika und Asien. Sie bieten Dienstleistungen für alle SMA Tochtergesellschaften im Bereich der Hauptbuchhaltung, Auftragsverwaltung, Controlling, Reporting etc. an. Das Ziel ist dabei, das GSSC als führender Dienstleister in der SMA Gruppe einzurichten und neue Strategien für das GSSC gemäß der Konzernstrategie zu entwickeln.

Inhalt der PEP Vortragsreihe “Gründer- und Unternehmerprofile”:

Im Rahmen dieser Vortragsreihe stellen erfolgreiche Gründer und Unternehmer ihre Erfahrungen, Gründungsabläufe sowie ihre Unternehmensentwicklung vor. Das Ziel der Reihe ist, einen guten Einblick in die Praxis der Unternehmensgründung zu vermitteln. Wir versprechen uns von diesem speziellen Veranstaltungstypus die unternehmerische Beispielwirkung und positive Impulse für Ausgründungen aus dem Wissenschaftskontext. Gründer waren 3 Dipl.-Ingenieure und deren Professor an der Universität Kassel.

 

Wir freuen uns, Sie als Teilnehmer begrüßen zu können.

 

 

PEP Awards 2014

 

Kategorie: „Gründungsprojekte in der Frühphase“

Kategorie: „Professoren als Gründungs-Promotoren“

 

 

Datum:         30. September 2014 | 18:00 – 20:00 Uhr 

 

Ort:                Universitätsclub Bonn | Konviktstraße 9, 53113 Bonn

 

 

Jedes Jahr vollbringen Gründerteams und betreuende Professoren Höchstleistungen bei der Ausgründung von forschungsbasierten Unternehmen in der Helmholtz-Gemeinschaft und Max-Planck-Gesellschaft. Diesen Teams und ihren Unterstützern (Gründungs-Promotoren) bieten wir eine Plattform, um herausragende Leistungen einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren.

 

Folgende fachkundige Jury, die sich aus Professoren, Venture Capital Managern, Gründungsunterstützern in Universitäten und Unternehmen zusammensetzt, wird die Auswahl unter den Kandidaten treffen:

  • Dr. Michael Brandkamp – HighTech Gründerfonds Management GmbH
  • Dr. Alexandra Goll – TVM Capital Life Science Venture Capital
  • Dr. Helmut Schönenberger – UnternehmerTUM GmbH
  • Prof. Dr. Christine Volkmann – Universität Wuppertal, Schumpeter School of Business and Economics

 

Unsere Jury wird eine Rangfolge erarbeiten, so dass die besten Fälle im Rahmen der Veranstaltung ihre Projekte vorstellen, um abschließend den Gewinner der jeweiligen Kategorie zu küren.

 

Als Preis für das prämierte Gründungsteam ist ein individuelles Coaching durch ein externes Beratungsunternehmen für das weitere Wachstum vorgesehen. Dem prämierten Promotor wird die Teilnahme an einem internationalen Entrepreneurship Kongress, z.B. ICSB World Conference on Entrepreneurship, ISPIM Innovation Conference, International Conference on Engineering, Technology and Innovation (ICE) ermöglicht.

 

An diesem außergewöhnlichen Abend werden innovative Gründungsprojekte und Gründerteams sowie Professoren als Gründungs-Promotoren aus dem Kontext der Helmholtz-Gemeinschaft und der Max-Planck-Gesellschaft gewürdigt.

 

Wissenschaftliche Kollegen, Familie, Freunde und Bekannte der Nominierten sind herzlich willkommen sowie das Entrepreneurship-Ecosystem bestehend aus Gründungsunterstützern und -interessierten!

PEP Vortragsreihe "Gründer- und Unternehmerprofile"

mit

Prof. Dr. Stephan Diekmann

Leibniz-Institut für Altersforschung - Fritz-Lipmann-Institut e.V. (FLI)

"Gründung der MoBiTec GmbH (ein Vergleich damals zu heute)

und das Geschäftsmodell im Wandel der Jahre"

 

Inhalt der PEP Vortragsreihe “Gründer- und Unternehmerprofile”:

Im Rahmen dieser Vortragsreihe stellen erfolgreiche Gründer und Unternehmer ihre Erfahrungen, Gründungsabläufe sowie ihre Unternehmensentwicklung vor. Das Ziel der Reihe ist, einen guten Einblick in die Praxis der Unternehmensgründung zu vermitteln. Wir versprechen uns von diesem speziellen Veranstaltungstypus die unternehmerische Beispielwirkung und positive Impulse für Ausgründungen aus dem Wissenschaftskontext.

 

PEP START Faculty Club Dinner

mit

Herrn Dr. Dirk Basting, Gründer der

Lambda Physik AG

und

Herrn Richard Waldermann, Geschäftsführer der Coherent LaserSystems GmbH & Co. KG

 

Dr. Dirk Basting

Dr. Basting studierte Chemie in Marburg, arbeitete von 1971 bis 1975 am Göttinger Max-Planck-Institut für biophysikalische Chemie in der Abteilung Laserphysik von Prof. Dr. Fritz Peter Schäfer und promovierte dort 1975. Auf Anregung und mit Unterstützung durch Fritz Peter Schäfer  gründete er 1971 zusammen mit Bernd Steyer die im High-Tech Bereich tätige Lambda Physik GmbH. Basting war Erfinder des Excimer Lasers.

In den Jahren 2000 bis 2002 war er Präsident der Deutschen Physikalischen Gesellschaft. Er ist Mitglied im Aufsichtsrat der Sartorius AG und Mitglied in der Jury des Deutschen Zukunftspreises. Weiterhin ist er "Persönlich Förderndes Mitglied" der Max-Planck-Gesellschaft.

Lambda Physik

Lambda Physik wurde 1971 von Dirk Basting und Bernd Steyer, beide damals Mitarbeiter des Göttinger MPI für Biophysikalische Chemie, gegründet. Das Unternehmen zählte zu den Pionieren und weltweit führenden Unternehmen in der Entwicklung und Herstellung gepulster UV-Laser wie Excimerlaser, Festkörperlaser und Farbstofflaser. Coherent wurde 1983 Mehrheitsgesellschafter (2005 vollständige Übernahme).

Dipl.-Kfm. Richard Waldermann

Richard Waldermann wurde 2009 zum Geschäftsführer der Coherent LaserSystems GmbH & Co. KG bestellt. Seine Karriere bei Coherent begann 1987 als Leiter der Finanzen. Heute verantwortet er u.a. den Bereich Finance & Controlling. Herr Waldermann studierte BWL an der Westfälischen Wilhelms-Universität, Münster.

Coherent Inc.

Coherent Inc. ist eine Gesellschaft mit dem Firmensitz in Santa Clara, Kalifornien, USA. Coherent wurde 1966 von Eugene Watson als Spin-Off der Laser Company Spectra-Physics gegründet. Die Coherent Inc. ist weltmarkt-führend als Photonics basierter Anbieter von Produkten für die kommerziellen und wissenschaftlichen Märkte.

Ort: Göttingen

 

Vortragsreihe Gründer- & Unternehmerprofile

mit

Prof. Dr. Henning Windhagen (MHH)

Ärztlicher Direktor der Orthopädischen Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover im Annastift; Präsident der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie
„Magnesium Osteosyntheseimplantate: bench to bedside“

 und

Prof. Dr. Utz Claassen (Syntellix AG)
Mehrheitsaktionär und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Syntellix AG
„Entrepreneurship in der Biotechnologie“

 

 Moderator:Prof. Dr. Klaus Nathusius

(Koordinator PEP Promotorenprogramm)

 

Erfolgsgeschichte einer Kompressionsschraube

 

Prof. Henning Windhagen und Prof. Utz Claassen wissen, wie es geht: Ausgründungen aus universitären Forschungsprojekten. Im Rahmen der Vorlesungsreihe "Gründer- und Unternehmerprofile" des PEP-Promotorenprogramms und der TWINCORE-Lectures Reihe haben sie am TWINCORE die Firma Syntellix AG mit Sitz in Hannover vorgestellt und uns hinter die Kulissen dieser Kooperation zwischen Wissenschaft und Wirtschaft blicken lassen.


Die Idee: Eine Kompressionsschraube aus einer Magnesiumlegierung, die der Körper abbaut und durch Knochenstrukturen ersetzt. Diese Idee ist zwar grundsätzlich nicht völlig neu, sie wurde jedoch von Henning Windhagen, dem ärztlichen Direktor der Orthopädischen Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover innovativ weiter entwickelt. Der Unternehmer Utz Claassen erkannte im Jahre 2008  das Potenzial für eine Firma und gründete die Syntellix AG in Hannover. Ein klassisches Startup? Nein, denn hier treffen ein hochkarätiger Wissenschaftler und ein renommierter Wirtschaftsexperte mit internationaler Erfahrung und hoher Wissenschaftsaffinität aufeinander. Sie agieren als Bremse und Gas auf Augenhöhe in einem (noch) kleinen, jungen Unternehmen, das mit einem innovativen Medizinprodukt den Spagat zwischen (stets prioritärem) Patientenwohl und (ebenfalls angestrebter) Wirtschaftlichkeit wagt. Die Bremse Henning Windhagen behält die solide Entwicklung des Produktes und die sensible Einführung am Patienten im Fokus. Das Gaspedal Utz Claassen hat Märkte und die Konkurrenz fest im Blick. Das geschickte Spiel mit Gas und Bremse sorgt für ein sehr zügiges Vorankommen: Firmengründung 2008, Klinische Studie ab 2010 und schon im Mai 2013 die Zulassung des neuen Produkts, im Juni 2013 dann die erste reguläre Operation mit der neuen Schraube und Markteinführung. Und diese Entwicklung lässt die Syntellix AG zügig wachsen. Derzeit werden erste ausländische Märkte erschlossen und Produkte entwickelt um den Indikationsbereich zu erweitern.


Das Erfolgsgeheimnis? Vielleicht, dass Unternehmensgründer Claassen von Anfang an nicht klein gedacht hat, sondern in Blockbuster-Dimensionen. So hat er sich beispielsweise vom ersten Tag an den formalistischen Zwängen einer Aktiengesellschaft unterworfen. Aber wie finden sich die besten Partner? Darüber, wie sich Henning Windhagen und Utz Claassen gefunden haben, schweigen sie sich aus: Zufall sei es gewesen. Das PEP-Promotorenprogramm und die TWINCORE-Lectures sollen solchen Zufällen ein Stück weit auf die Sprünge helfen.

Referenten der Vortragsreihe "Unternehmer und Unternehmerprofile"

Prof.Dr. Claassen                Prof.Dr. Windhagen           Prof. Dr. Nathusius

 

Prof. Dr. Windhagen: Ärztlicher Direktor der Orthopädischen Klinik der Medizinischen Hochschule Hannover im Annastift. Nach dem Studium der Humanmedizin an der Philipps-Universität Marburg war Prof. Windhagen Postdoctoral Fellow an der Harvard Medical School. Herr Windhagen ist Gutachter für die Alexander-von-Humboldt-Stiftung, verschiedene internationale Stiftungen, Universitäten und zahlreiche wissenschaftliche Journals. 1999 und 2010 erhielt er beim Innovationswettbewerb Medizintechnik Auszeichnungen von dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Prof. Windhagen ist Präsident des Assocation for Orthopaedic Research (AFOR) und der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC).

Prof. Dr. Claassen: Manager, Unternehmer, Unternehmensberater, Wissenschaftler, Autor und Publizist. Er ist Honorarprofessor am Institut für Controlling der Leibniz Universität Hannover sowie Professor für Innovative Unternehmensführung, Risikomanagement und Wissensmanagement an der GISMA Business School. Zudem ist Prof. Claassen Gründer, Mehrheitsaktionär und Vorsitzender des Aufsichtsrates der Syntellix AG, Aktionär und Mitglied des Verwaltungsrates des spanischen Fußballklubs RCD Mallorca sowie Senior Advisor der Cerberus European Investments.

Prof. Dr. Klaus Nathusius: Universität zu Köln, Projektmanager "Unternehmens-gründungen", Dissertation "Corporate Venture Management in den USA". 1978 Gründung der GENES GmbH Venture Services, Aufbau internationaler Venture Capital Fonds, Pionier der deutschen VC-Finanzierung, Chairman European Venture Capital Association, 1992 bis 1999 Investitionen in Industrieunternehmen der ehemaligen DDR. Seit 1978 Entrepreneurship Lehrbeauftragter an den Universitäten Köln, Dortmund, Kassel und EBS. Gastprofessor an der Wirtschaftsuniversität Wien, Honorarprofessor für Entrepreneurship Universität Kassel, Honorarprofessor für Entrepreneurship + Entrepreneurial Finance Universität Göttingen. Seit 2012 Zusammenarbeit mit Prof. Dr. M. Ebers, Universität zu Köln.

 

PEP Executive Course

 

zum Thema

 

„Wege zum Gründungserfolg - Teamaufbau und IP Strategie“

 

Teilnehmer erfahren Wissenswertes zu Wegen zum Gründungserfolg und zu Fallstricken im Zusammenhang mit High-Tech-Gründungen. Dabei liegen die Schwerpunkte auf den folgenden Themenbereichen:

 

  1. Teamaufbau
  • Professoren als Entrepreneurship Promotoren
  • Erfolgsbedingungen innovativer Gründerteams
  • Teamgründung: strategische Aufgabe
  • Unternehmerprofil und Persönlichkeitsmerkmale
  • Gründerteam und Gründungserfolg

 

  1. IP- Strategie
  • Intellectual Property (IP), Nutzen und Motive für Unternehmen
  • IP-Strategien und Unternehmerische Aktionen
  • IP-Management und Kosten
  • IP-Strategien und die Rolle der Forschungseinrichtungen

 

Dozenten: Prof. Dr. Klaus Nathusius, Dr. Baris Özyurt

 

Klaus Nathusius, Universität zu Köln (1969-1974), Projektmanager "Unternehmensgründungen", Dissertation zum Thema "Corporate Venture Management in den USA" (Prof. Dr. Norbert Szyperski). 1978 Gründung der GENES GmbH Venture Services, Aufbau internationaler Venture Capital Fonds, Pionier der VC-Finanzierung, 1989 Vorstandsvorsitzender European Venture Capital Association, 1992 bis 1999 Investitionen in Industrieunternehmen der ehemaligen DDR. Seit 1978 Entrepreneurship Lehrbeauftragter an den Universitäten Köln, Dortmund, Kassel und EBS. Gastprofessor an der Wirtschaftsuniversität Wien, Honorarprofessor für Entrepreneurship der Universität Kassel und Honorarprofessor für Entrepreneurship + Entrepreneurial Finance der Universität Göttingen. Seit 2011 Zusammenarbeit mit Prof. Dr. M. Ebers an der Universität zu Köln. Koordinator BMBF Projekt "Professoren als Entrepreneurship Promotoren" (PEP).

 

Dr. Baris Özyurt, Biotechnologe und Lebensmittelingenieur, promovierte am Institut für Mikrobiologie und Genetik an der Georg-August-Universität in Göttingen (durch ein Stipendium der Konrad Adenauer-Stiftung gefördert). Nach der Teilnahme an einem Programm der Abteilung für Entrepreneurship und Entrepreneurial Finance (Prof. Klaus Nathusius), spezialisierte er sich auf High-Tech Gründungen im Life-Science Sektor. Als Venture Consultant im PEP Promotorenprogramm unterstützt er Gründerteams aus den Instituten der Max-Planck Gesellschaft und der Helmholtz Gemeinschaft  welche in den Regionen Göttingen-Braunschweig-Hannover und Magdeburg-Halle angesiedelt sind.

 

PEP START Faculty Club Dinner

mit

Prof. Dr. Detlev Riesner, Qiagen N.V.

 

 

Univ.-Prof. em. Dr. Dr. h.c. Detlev Riesner

 

Professor Riesner ist emeritierter Professor für Physikalische Biologie der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Er studierte Physik und Biophysik an der TU Hannover und wurde 1970 promoviert. 1974 habilitierte er sich für das Fach "Biophysikalische Chemie und Molekularbiologie". Von 1977 bis 1980 war Detlev Riesner Professor für physikalische Biochemie an der TH Darmstadt, von 1980 bis 2006 Lehrstuhlinhaber und Leiter des Instituts für Physikalische Biologie an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. 1984 hat er zusammen mit drei seiner Mitarbeiter (Dr. Metin Colpan, Dr. Karsten Henco, Dr. Jürgen Schumacher) die Qiagen N.V. (damals Diagen GmbH) gegründet, deren Aufsichtsrats-vorsitzender er noch heute ist. Detlev Riesner hat 1992 zusammen mit dem späteren Nobelpreisträger Stanley B. Prusiner den Max-Planck-Forschungspreis für internationale Zusammenarbeit sowie im Jahr 2005 das Bundesverdienstkreuz 1. Klasse erhalten.

 

Prof. Dr. Klaus Nathusius und Prof. Dr. Detlev Riesner

 

Die Qiagen N.V.

 

Die 1984 gegründete Qiagen N.V. ist Anbieter von Probenvorbereitungs- und Testtechnologien für die molekulare Diagnostik, akademische Forschung, pharmazeutische Industrie und angewandte Testverfahren und beschäftigt weltweit ca. 4.000 Mitarbeiter. Unter der niederländischen Dachgesellschaft unterhält Qiagen über 30 Tochterunternehmen in über 20 Ländern. Den Beginn der Unternehmenstätigkeit von Qiagen markierte die Entwicklung neuer Methoden für die Aufreinigung von Nukleinsäuren als Träger von Erbinformationen. 1996 erfolgte der Gang an die US-amerikanische Technologiebörse NASDAQ sowie im gleichen Jahr die Gründung der Holding Qiagen N.V. im niederländischen Venlo. Im darauf folgenden Jahr folgte die Notierung an der Frankfurter Börse. Im Jahr 2013 hat Qiagen seine Geschäftstätigkeit mit den Übernahmen der Softwarefirmen Ingenuity Systems und CLC bio auf den Bereich der Bioinformatik erweitert.

 

 

PEP Executive Exkursion

nach

Boston - Massachusetts

 

In der 1-wöchigen Exkursion bietet sich den Teilnehmern die Möglichkeit, erfolgreiche Entrepreneurship-Kulturen hautnah kennenzulernen. Die unterschiedlichen Entrepreneurship-Ecosysteme sollen den Teilnehmern das interaktive Beziehungsgeflecht zwischen Wissenschaftlern, Unternehmen, technologiebasierten Gründungsunternehmen und Forschungsallianzeinrichtungen verdeutlichen.

 

 

Treffen mit Boston‘s erfolgreiches Entrepreneurship-Ecosystem: MIT, Harvard, Boston University, Babson, Technologieunternehmen, Science Parks, Venture Capital Gesellschaften sowie die deutsche Life Science Gemeinschaft in Boston.

 

Aktuelles

Kontakt- und Terminvereinbarung

 

 

PEP Veranstaltungsprogramm 

Juli 2017

 

--

 

04. Juli 2017

START Faculty Club Dinner mit

Uni.-Prof. Dr. Christine Radtke

 

18:00 - 21:00 Uhr

Göttingen

(Romantik Hotel Gebhards)

 

                                      --

 

 

Für Fragen, Veranstaltungsanmeldungen und Terminvereinbarungen steht Ihnen unsere Projektkoordination gerne zur Verfügung:

 

+49 (0) 2234/955 46-0

info(at)pep-promotoren.de

 

Nutzen Sie auch gerne direkt unser Kontaktformular.